WELCHE VERSCHIEDENEN THERAPIEFORMEN GIBT ES IN DER PHYSIOTHERAPIE?

Vestibuläre Rehabilitation

Diese Art der Physiotherapie konzentriert sich auf die Wiederherstellung des Gleichgewichts einer Person und die Neupositionierung der Kristalle im Innenohr. Der Physiotherapeut hilft dabei, das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen, so dass die Gesamtfunktion des Körpers verbessert wird.

Pädiatrische Physiotherapie

Diese Art der Therapie konzentriert sich auf die körperlichen Bedürfnisse von Kleinkindern, Säuglingen, Kindern und auch Heranwachsenden. Kinder mit verschiedenen neuromuskulären, entwicklungsbedingten oder skelettalen Störungen können von ihr profitieren. Die pädiatrische Physiotherapie zielt darauf ab, Schmerzen zu lindern, die Fein- und Grobmotorik der Kinder zu verbessern, den Bewegungsumfang und die Kraft wiederzuerlangen und die kognitiven Prozesse zu fördern.

Neurologische Physiotherapie

Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Rückenmarksverletzungen, Parkinson, Multiple Sklerose, Alzheimer, Zerebralparese oder Hirnverletzungen greifen das Nervensystem an. Da das Nervensystem eine wichtige Rolle dabei spielt, wie das Gehirn den Körper steuert, werden neurologische Probleme meist als chronisch angesehen. Physiotherapie ist bekannt dafür, dass sie die Genesung von neurologischen Störungen unterstützt. Therapeuten empfehlen in der Regel einige therapeutische Übungen, die dazu beitragen, die Auswirkungen der Verletzungen auf die Muskeln zu verringern und die Bewegungen zu erleichtern. Die Physiotherapie hilft den Patienten nicht nur, ihre Beweglichkeit wiederzuerlangen, sondern auch, anderen Komplikationen vorzubeugen, die durch neurologische Probleme entstehen. Unter https://www.neue-physio.de/ erfahren sie alles rund um ihre Beschwerden. Dort können Sie auch direkt einen Termin vereinbaren.